Es hat sich etwas getan. Nachdem seit Jahren sehr viel Arbeit von den Quartiervereinen ZUGWEST, Westwind und der Planungsgruppe Quartiertreff Riedmatt geleistet worden ist, um dem Ziel, im boomenden Quartier ennet der neuen Lorze endlich einen Quartiertreff zu erhalten, hat die SVP eine Motion eingereicht, die am 11. April 2017 von FDP und SVP gegen den Willen des Stadtrats und der Fraktionen CVP, SP, Alternative und CSP überwiesen worden ist. Damit wird verlangt, dass der Stadtrat eine Nutzung des Kleinschulhauses OHNE Quartiertreff planten soll.

http://www.stadtzug.ch/dl.php/de/58cfb56b0b27a/17.03.20_Motion_Verwendung_Kleinschulhaus_Riedmatt_3.pdf

Der Quartierverein Westwind setzt sich dezidiert gegen diese Motion ein. Die viele freiwillige Arbeit durch die Quartierbevölkerung darf durch eine Motion nicht ins Leere laufen! Am 3. Mai 2017 haben wir dem Stadtrat einen entsprechenden Brief zugestellt.

Brief an SR_Mai_17

Antwort Stadtrat

Quartierverein Westwind stellt den Trägerverein

Am 5. Mai fällten die Mitglieder an der GV den wichtigen Entscheid, dass der Vorstand der Stadt anbieten soll, den Trägerverein für den im Aufbau befindlichen Quartiertreff anzubieten. Der Quartierverein ist der Meinung, dass es sinnvoll ist, bestehende Strukturen im Quartier zu nutzen. Der Entscheid, dass der Quartierverein den Trägerverein stellen soll, fällte die Planungsgruppe „Quartiertreff Riedmatt“ am 11.Mai.

Petition lanciert

Im November 2017 haben die Projektgruppe „Quartiertreff Riedmatt“ und der Quartierverein Westwind eine Petition lanciert, die wir am 12.1.18 dem Stadtschreiber übergeben konnten. Mit 380 Unterschriften haben sich mehr als 10 % der Bevölkerung des ganzes Quartiers für einen Quartiertreff in der Riedmatt ausgesprochen. Weiterlesen

Sendung Radio Sunshine 31.10.17

Namen von links nach rechts: Carmen Odermatt (mit Tochter), Bea Gähler, Marlies Jacober, Martina Skantz, Stadtschreiber Martin Würmli, Esther Ambühl Tarnowski, Stadträtin Vroni Straub und Thomas Warnecke vom Quartierverein Westwind.